Weihnachten alleine auf hoher See

Rudern für die Stille – Weihnachten alleine auf hoher See

Einen Monat befindet sich Janice Jakait in den Weiten des Atlantischen Ozeans bei ihrem Versuch, diesen als erste Deutsche alleine in einem Ruderboot zu queren. Während die Menschen in Europa noch hektisch ihre Weihnachtseinkäufe tätigen und sich auf unterschiedliche Art und Weise auf die Feiertage bei Familie, Freunden und Bekannten vorbereiten, rudert Janice über den offenen Ozean.

Atlantik, 19. Dezember 2011: Begegnungen mit Delphinen und das Geniessen absoluter Stille gehörten bislang genauso dazu wie mehr als acht Meter hohe Wellen, intensive Seekrankheit in den ersten Tagen und die Nacht auf den 13. Dezember, als sich ihr Ruderboot in Fischereigerät verfing und es fast zu einer Kollision mit einem Fischtrawler kam. Das Schiff war nicht beim Identifikationssystem (AIS) angemeldet und hatte den Funk ausgeschaltet. Auf Janices Signale reagierte es nicht adäquat, erst 50 Meter vor der Kollision – gerade noch ausreichend – drehte es ab.

Die 34-jährige Deutsche war somit einer Gefahr ausgesetzt, die zehntausende Kleinwale jedes Jahr das Leben kostet. Gleichzeitig macht sie mit Ihrer Aktion „Row for Silence“ auf die Bedrohung der Meerestiere durch Unterwasserlärm aufmerksam und unterstützt die Aktivitäten der Meeresschutzorganisation OceanCare. Dieser Tage ruderte Janice an den Kanarischen Inseln vorbei, wo vor vier Jahren nach zahlreichen Walstrandungen der Einsatz von leistungsstarken Sonaren durch das Militär in einem Umkreis von 50 Seemeilen verboten wurde. Nahezu zeitgleich erfolgten jedoch erneut Walstrandungen im Mittelmeer: Insgesamt sieben bedrohte Schnabelwale strandeten vor wenigen Tagen auf der griechischen Insel Korfu sowie an der italienischen Küste des Ionischen Meeres. Alle Indizien deuten auf Unterwasserlärm als Ursache der tödlichen Strandungen hin.

„Row for Silence“ heisst das Projekt, das Janice Jakait nach mehrjähriger Vorbereitung am 23. November 2011 in Angriff nahm, um als erste Deutsche den Atlantik alleine in einem Ruderboot überqueren: von Portugal in die Karibik, über 6500 Kilometer nonstop in vier Monaten, mit mehr als 1 Mio. Ruderschlägen.

Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken von Janice lesen Sie in ihrem BLOG: http://www.rowforsilence.com
Informationen über die Auswirkungen des Unterwasserlärms auf Meeressäuger: http://www.oceancare.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s