Dänisches Wattenmeer wird Teil des Weltnaturerbes

Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist komplett: Dänischer Teil des Wattenmeeres ist auf der UNESCO Welterbeliste

23.6.2014: Heute beschloss das UNESCO Welterbekomitee auf seiner Sitzung in Doha, Katar, das Weltnaturerbe Wattenmeer mit dem dänischen Teil des Wattenmeeres und zusätzlichenniedersächsischen Offshore-Gebieten zu erweitern. Das gesamte Wattenmeer ist jetzt Weltnaturerbe. „Das ist der größte Erfolg für die gemeinsamen Bemühungen der drei Wattenmeerstaaten seit der Gründung der Trilateralen Zusammenarbeit im Jahr 1978, um dieses einzigartige Gebiet gemeinsam zu schützen und zu erhalten“, sagte Jens Enemark, Leiterdes Gemeinsamen Wattenmeersekretariats in Wilhelmshaven, während seiner Dankesrede auf der Sitzung des Welterbekomitees in Doha, Katar.“ ‚Unser Welterbe‘ ist nun vollständig und wir werden diese Gelegenheit ergreifen, die Zusammenarbeit zwischen den Staaten zu verstärken,um den ‚Außergewöhnlichen Universellen Wert‘ des Wattenmeers zu erhalten und zu stärken“.

Das Welterbekomitee hat bereits 2009, als das deutsch-niederländische Wattenmeer Welterbe wurde, eine Erweiterung mit dem dänischenTeil des Wattenmeeres gefordert.

Diese Erweiterung des Gebietes wird auch auf vielen Veranstaltungen gefeiert, dieim Juni anlässlich des fünften Jahrestages des Weltnaturerbes Wattenmeer stattfinden, so z.B.mit kostenlosen Wattwanderungen in Niedersachsen und einemWeltNaturErbeFest am 29. Juni in Schleswig-Holstein. Eine ausführliche Liste der Veranstaltungen gibt es auf der Internetseite http://www.wattenmeer-weltnaturerbe.de.

Das gesamte Welterbegebiet umfasst nun 11.500 km² und ist das weltweit größte zusammenhängende Watt-Inselgebiet der Welt. Es ist unverzichtbar für Millionen von Vögeln– nur hier finden sie genug Nahrung für die Tausende von Kilometer lange Reise zwischen den Brutgebieten in der Arktis und den Überwinterungsgebieten in Afrika.

Das Weltnaturerbe Wattenmeer steht damit auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Great BarrierReef in Australien, dem Grand Canyon in den USA und der Serengeti in Tansania. Außerdem ist es eines von nurdrei transnationalen Weltnaturerbestätten, die sich über drei Staaten erstrecken.

Mit der Erweiterung werden auch die bestehenden Aktivitäten rund um das Wattenmeer unterstützt und verstärkt. Durch eine gemeinsame Kommunikation des Wattenmeeres als Ganzes wird die Verantwortung aller drei Staaten für das Wattenmeer unterstrichen. „Seitdem dasdeutsch-niederländischeWattenmeer 2009 in die Weltnaturlisteaufgenommen wurde, haben viele Menschen vor Ort diese Auszeichnung aufgegriffen und unterstützen das Weltnaturerbe “ sagte Jens Enemark in seiner Rede in Doha,“Sie sindstolz darauf, Teildieser einzigartigen, weltweit bedeutendenArbeit zu sein. Sie engagieren sichfür denNaturschutzsowohl für heutige als auch für zukünftige Generationen, weil sie erkannt haben, dassnur dann, wennsiezu einem wirksamenSchutz beitragenund andere dafür sensibilisieren auch glaubwürdig sein können, wenn es darum geht, von seiner Schönheitund seinem Reichtum zu profitieren“.

„Das Wattenmeer ist ein magischer Ort. Ein Ort, wo sich Himmel und Erde eine Bühne teilen. Ein Ortvoller Erlebnisseund Geschichten. Kommen Sie und erleben und schützen Sie ein Wunder der Natur“ erklärte Jens Enemark zum Abschluss seiner Rede an das Welterbekomitee, das aus Repräsentanten aus 21 Ländern besteht.

Weitere Informationen
http://www.wattenmeer-weltnaturerbe.de
http://whc.unesco.org

Informationen zum Gebiet

Die Nominierung der aktuellen Erweiterung um das dänische Wattenmeer, sowie die Nominierung des deutsch-niederländischen Wattenmeeres im Jahr 2008 wurde vom Gemeinsamen Wattenmeersekretariat in Wilhelmshaven koordiniert. Das Wattenmeer wurde aufder 33.Sitzung des Welterbekomiteesam 26. Juni 2009 in Sevilla indie UNESCO Welterbeliste aufgenommen, mit der Aufforderungdas Gebiet mit dem dänischen Teil des Wattenmeeres zu erweitern.

Das niederländisch-deutsch-dänische Weltnaturerbe Wattenmeer umfasst etwa 11.500 km² und ist dieweltweit größte, zusammenhängende Fläche von Schlick- und Sandwatt mit dynamischen Prozessen, die in einem weitgehend ungestörten Naturzustand ablaufen.

Es umfasst alle Elemente, die für ein natürliches und dynamisches Wattenmeer kennzeichnend sind: ausgedehnte Wattflächen und breite Rinnen zwischen vorgelagerten Inseln, blühendeSalzwiesen vor den Deichen und auf den Inseln, die sich über 500 km entlang der Küste erstrecken, wechseln sich ab mit weißen Stränden und Dünen auf den Inseln und großen Sandbänken im äußeren Wattenmeer. Es ist ein Gebiet, in dem man erleben kann, wie Naturkräfte die Landschaft immer wieder neu gestalten und das international bedeutend ist als Drehscheibe für 10-12 Millionen Vögel auf ihremZugweg im Frühjahr und Herbst zwischen den Brutgebieten in der Arktis und den Überwinterungsgebieten in Afrika.

Mit der Aufnahme des Wattenmeeres in die Welterbeliste,verpflichten sich die Vertragsstaaten gegenüber der UNESCO Welterbekonvention den ‚Außergewöhnlichen Universellen Wert‘ des Wattenmeeres zu schützen und zu erhalten, insbesondere bezüglich der Kriterien, unter denen das Gebiet in die Liste aufgenommen wurde, und den Erhalt seiner Unversehrtheit mit einem effektiven Management sicherzustellen.

Das Wattenmeer wurde unter den Kriterien Geologie, natürliche ökologische Prozesse und Biodiversität in die Welterbeliste aufgenommen und ist in allen drei Staaten seit über 25 Jahren als Naturschutzgebiet und Nationalparks geschützt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s