Tatort Meer – Bergbau in der Tiefe

Tiefsee_OIZ_Deepwave_w
c) Grafik Anna Mandel aus der Meerefibel
http://www.io-home.org/portfolios/m/bilder?k_User=1690

Abendvortrag am 8. Mai 18:30 im Ostsee Info-Center

Tatort Meer – Bergbau in der Tiefe
Die neue Schatzsuche im Meer und ihre Folgen.

Die Industrialisierung der Ozeane schreitet nicht nur in Schelfnähe voran. Neben den Offshore-Windparks in deutschen Gewässern, der Verlegung von Stromkabeln und Pipelines oder der Suche nach neuen Öl- und Gasfeldern sind es die bisher ungenutzten mineralischen Rohstoffe in der Tiefsee, die zunehmend Begehrlichkeiten wecken. Was einst unerreichbar erschien, steht heute dank des technologischen Fortschritts kurz vor der Eroberung.

Aber sind die Rohstoffe in der Tiefsee ohne Umweltschäden wirklich so einfach nutzbar? Jede Rohstoffstrategie – ob global, in der EU oder in Deutschland – darf ein weitgehend unerforschtes und bisher größtenteils unberührtes Ökosystem, wie in der Tiefsee, nicht einfach aufs Spiel setzen, ohne die Folgen des Bergbaus zu kennen. Doch die „Blue Growth“-Strategie der EU-Kommission steht für den innovativen Ansatz einer Eroberung der Meeresschätze und beantwortet kritische Fragen nur durch ein noch zu tätigendes Forschungsprogramm.

Reicht das aus, um der Entwicklung standzuhalten, gerade auch wenn hungrige Länder wie China, Indien oder Südkorea sich die deutschen Technologien einkaufen wollen? Am Ende steht uns vielleicht der Ausverkauf der sensiblen Habitate in der Tiefsee bevor, ohne dass wir gefragt worden sind. Es gilt die sensiblen Tiefseelebensräume vor dem ungeregeltem Meeresbergbau für die Zukunft ausreichend zu schützen und das „Menschheitserbe der Erde“ zu retten.

Über diese aktuellen Entwicklungen und Fragen zum Tiefseebergbau berichtet am Freitag den 8. Mai 2015 der Meeresexperte Dr. Onno Groß von der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V. im Ostsee-Info-Center.

Details zur Anmeldung
Ostsee Info-Center Eckernförde
Jungfernstieg 110 (Am Seesteg)
24340 Eckernförde
04351-72 62 66
info@ostseeinfocenter.de
http://www.ostseeinfocenter.de

Um Bewusstwerdung und Lösungen voranzutreiben, gründete 2003 der Meeresbiologe Dr. Onno Groß mit Naturschützern den Verein DEEPWAVE, der sich auf internationaler Ebene einsetzt: u.a. als Mitglied der Tiefseeschutz-Koalition und Antarktis-Alliance für die Einrichtung von Meeresschutzgebieten, für eine radikale Reform der europäischen Fischereipolitik und gemeinsam mit der Shark Alliance für den Haischutz und ein Verbot des Finnings. DEEPWAVE will unser heutiges Wissen nutzen, um den Meeren und unserem blauen Planeten noch eine Chance zu geben.

DEEPWAVE e.V. ist gemäß Freistellungsbescheid vom 20.04.2012 des Finanzamts Hamburg für Körperschaften wegen Förderung des Umweltschutzes als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt. Vereinsregister 17656, Amtsgericht Hamburg.

DEEPWAVE e.V.
Konto Hamburger Sparkasse
BLZ 200 505 50
Kto.-Nr. 12 08 11 67 13

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Onno Groß
1. Vorsitzender DEEPWAVE. e.V.
Die Meeresschutzorganisation
Email: info@deepwave.org
Web: http//:www.deepwave-blog.de
https://www.facebook.com/deepwave.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s