Hamburg Elbe Beach Clean Up 17.9.2016

Elbstrand Clean Up
Hamburg Beach Clean Up 2016

Am 17.9.2016 ist der diesjährige internationale Coastal Clean Up Day. Als deutscher Partner will DEEPWAVE sich auch diesmal wieder beteiligen und einen Teil des Elbestrands reinigen. Seien Sie auch dabei und sammeln Sie mit uns!

Flaschen, Dosen, Kippen, Tüten, Grillreste – viele Besucher lassen ihren Müll am Strand zurück. Von dort ist der Weg ins Meer dann nicht mehr weit. Laut einer Studie des Umweltprogramms der UN befinden sich heute bis zu 18.000 Plastikteile auf einem Quadratkilometer Meeresfläche. Das birgt Verletzungsgefahren für Mensch und Tier und bedroht die Ökosysteme der Meere.

Treffpunkt wird wie im vorherigen Jahr der Övelgönner Museumshafen sein (Gut zu erreichen mit dem Bus 112 von Altona oder Fähren von Landungsbrücken sowie von Finkenwerder). Um 15 Uhr beginnen wir hier und arbeiten uns weiter vor zur „Strandperle“ und evtl. weiter bis Teufelsbrück.

Nehmen Sie am Coastal Clean Up Day teil, helfen Sie uns den Elbstrand von Plastik und anderem Müll zu befreien, damit ein Zeichen zu setzen und auf ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen.

Mehr Informationen über die Problematik von Plastikmüll in den Meeren und was DEEPWAVE dem entgegensetzen will haben wir  für Sie bereitgestellt:

Kurz:

Elbe Beach Clean Up, Samstag, 17. September 15:00 – 18:00

Start Museumshafen Oevelgönne, Neumühlen, 22763 Hamburg


Mehr Schutz für die Meere – wir tun was dafür! Unterstützen Sie die Arbeit von Deepwave e.V., bitte auch finanziell! Spendenkonto: Deepwave e.V., Konto: 1208 116 713, HASPA, BLZ: 20050550. Als gemeinnütziger Verein sind Spenden an DEEPWAVE e.V. voll steuerlich abzugsfähig und Sie erhalten von uns eine Spendenbescheinigung.

 

2 Gedanken zu „Hamburg Elbe Beach Clean Up 17.9.2016

  1. Sehr gute Aktion. Ich betreibe mit meiner Freundin ein kleines Projekt zum Schnorcheln auf den Kanaren, mit dem wir Aufklärung betreiben und die Menschen für das Leben im Wasser sensibilisieren wollen, da es auf den Kanaren praktisch keine Schutzgebiete im Meer gibt und Müll hier auch ein riesiges Problem ist.

    Das Projekt entsteht seit zwei Jahren privat neben zwei Jobs und Familie und ist daher noch so klein, dass wir noch gar nicht genau wissen, wohin wir es entwickeln wollen, um in Zukunft mehr Handlungsmöglichkeiten zu bekommen.

    Fest steht allerdings, dass wir demnächst eine ähnliche Aktion hier auf Teneriffa starten wollen, bei der wir 1. einen Strand sowohl an Land, als auch im Wasser reinigen wollen und 2. dabei allen, die sich beteiligen, direkt das Leben im Meer zeigen wollen.

    Viele wissen halt leider nicht, dass der wahre Schatz der Kanaren im Meer liegt… Und wenn wir auf diese Art die Menschen sensibilisieren können und durch die Förderung des ökologischen Tourismus im Meer Argumente für Schutzgebiete liefern können, dann ist es die ganze Arbeit wert, die wir bisher in privat in das Projekt gesteckt haben. 🙂

    Schön, dass auch in der alten Heimat solche Aktionen laufen.

    Viele Grüße

    Andi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s