Global Fishing Watch: online-Tool über kommerziellen Fischfang gestartet

global_fishingwatch_map_deepwave
global_fishingwatch_map_deepwave

Oceana, SkyTruth und Google haben heute die öffentliche Betaversion von Global Fishing Watch freigeschaltet: ein neues Technikforum, mit dem jeder überall auf der Welt kostenlosen Zugang zur Überwachung und Verfolgung der Aktivitäten der weltweit größten Fischereischiffe hat, und zwar fast in Echtzeit. Mit der ersten kostenlosen weltweiten Darstellung kommerzieller Fischfang­aktivitäten* bietet Global Fishing Watch ein leistungsstarkes und neuartiges Tool an, das zur Erholung von Fischbeständen und zum Schutz unserer Meere beitragen kann, die von weltweiter Überfischung, illegalem Fischfang und der Zerstörung von Lebensräumen bedroht sind. Der offizielle Start von Global Fishing Watch wurde auf der Konferenz „Our Ocean“ in Washington D.C. verkündet, zu der der amerikanische Außenminister John Kerry internationale Führungskräfte, die sich mit marinen Fragen beschäftigen, einlädt.

Als Produkt einer Partnerschaft zwischen Oceana, SkyTruth und Google ist Global Fishing Watch ein intuitives und kostenloses, interaktives Online-Tool, das mutmaßliche Fischfangaktivitäten von 35.000 kommerziellen Fischereischiffen anzeigt, die weltweit operieren – und es werden ständig mehr. Die Plattform wird regelmäßig aktualisiert, um Schiffe und Fischereiaktivitäten seit 1. Januar 2012 mit einer drei-Tages-Verzögerung anzuzeigen. Die Tatsache, dass Global Fishing Watch diese kritischen Informationen zum ersten Mal öffentlich macht, wird unermessliche und weitreichende positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Ozeane haben. Von der Unterstützung von Managern von Fischereiunternehmen, die Fischfangaktivitäten in ihren Gewässern genauer zu verstehen und besser zu managen bis zur Unterstützung von Strafverfolgungsbehörden bei der Abschreckung gegen illegalen Fischfang ist Global Fishing Watch ein mächtiges Werkzeug, das zur Wiederherstellung unserer Ozeane beiträgt.

„Global Fishing Watch wird die Art und Weise, wie die Welt die gewerbliche Fischerei sieht, revolutionieren“, so Jacqueline Savitz, Vize-Präsidentin für die USA und Global Fishing Watch bei Oceana. Jetzt, da es jedem zur Verfügung steht, kann dieses kostenlose Tool von Regierungen, Journalisten, Bürgern, Forschern und der Seafood-Industrie verwendet werden. Es wird Regierungen ermöglichen, verdächtige Schiffe aufzuspüren, Vorschriften durchzusetzen und Betrug bei Meeresfrüchten zu reduzieren. Journalisten und normale Bürger werden in der Lage sein, Vorgänge in Zusammenhang mit illegalem Fischfang oder Überfischung zu entdecken. Global Fishing Watch ist ein leistungsstarkes Tool im Kampf gegen illegale Fischerei und hat ein enormes Potenzial, das empfindliche Ökosystem der Meere unserer Welt für kommende Generationen zu erhalten und zu schützen.“

Global Fishing Watch nutzt öffentlich ausgestrahlte Daten aus dem automatischen Identifikations­system (AIS), die von Satelliten und erdgebundenen Empfängern aufgezeichnet werden, um die Bewegung von Schiffen im Verlauf der Zeit aufzuzeichnen. Jeden Tag wird das AIS um mehr als 20 Millionen Datenpunkte erweitert. Global Fishing Watch verwendet die Informationen, um Schiffs­bewegungen zu verfolgen und in „Fischfang“ oder „kein Fischfang“-Aktivitäten einzuteilen.

„Die Zusammenarbeit mit Oceana und Google hat es uns ermöglicht, eine gute Idee aufzugreifen und aus ihr etwas zu bauen, dass das Leben von mehreren hundert Millionen Menschen auf der ganzen Welt verbessern wird“, sagte John Amos, Präsident und Gründer von SkyTruth. „Global Fishing Watch wird als Katalysator für die Wissenschaft, die Politik und den Druck der Öffentlichkeit wirken, die notwendig sind, um unsere Ozeane nachhaltig zu machen.“

 

Global Fishing Watch arbeitet mit Regierungen, der Privatwirtschaft sowie wissenschaftlichen und internationalen Organisationen zusammen, um mehr Transparenz und eine Politik der Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Indonesien, das bei Reformen und Management der Fischereiwirtschaft eine führende Rolle einnimmt, hat sich verpflichtet, alle registrierten Fischfangschiffe des Landes mit Trackern über die Plattform für die Welt öffentlich zu machen, da man dort fest an Transparenz glaubt. Trace Register, die marktführende Tracking-Lösung zur Verfolgbarkeit in der weltweiten Seefood-Branche, arbeitet mit Global Fishing Watch zusammen, damit ihre Kunden überprüfen können, dass ihre Meeresfrüchte legal und verantwortungsbewusst produziert wurden.

Ausgerüstet mit neuen, globalen Datensätzen und einem Zugriff auf gewaltige Cloud-Computing-Ressourcen, arbeiten führende wissenschaftliche Institutionen auf der ganzen Welt im Global-Fishing-Watch-Forschungsprogramm zusammen, um die Zusammenhänge und Folgen des Fischfangs auf Wirtschaft, Umwelt, Politik und Klimawandel abzubilden. Die Ernährungs- und Landwirtschafts­organisation der Vereinten Nationen erforscht neue Methoden zur genaueren Meldung globaler Schiffsregister und Fischfang-Statistiken und wird Transparenz-Programme vorschlagen, um die Staaten dabei zu unterstützen, die Beobachtung, Überwachung und Kontrolle von Fischfangaktivtäten zu verbessern.

„Während viele Umwelttrends im Ozean ernüchternd sein können, ermöglicht es die Kombination aus Cloud Computing, maschinellem Lernen und gewaltigen Datenmengen, diese Trends zu veranschaulichen, zu verstehen und möglicherweise umzukehren“, so Brian Sullivan, leitender Programmmanager bei Google Ocean & Earth Outreach. „Wir freuen uns, einen Beitrag in Google-Größe zu Nachhaltigkeit und öffentlicher Aufmerksamkeit für unsere Ozean zu leisten.“

Zu den Gründungspartnern von Global Fishing Watch gehören die Leonardo DiCaprio Foundation, die Marisla Foundation, Bloomberg Philantrophies, die Wyss Foundation, die Waterloo Foundation und die Adessium Foundation.

Wenn Sie Global Fishing Watch anwenden oder mehr darüber erfahren wollen: GlobalFishingWatch.org.

OCEANA link: http://bit.ly/2cc5wP2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s